24bit96

  |  

USB HiFi und HighEnd

24bit96 USB HiFi und HighEnd - Startseite

USB Audio Server kaufen Ihr USB-Audio-Server mit Linux/MPD - Jetzt kaufen

Damit Sie Ihrem DAC auch einmal richtig gut füttern können gibt es hier fix und fertig mit Linux/MPD konfigurierte USB-Audio-Server aus unserem Testbestand.

Nach etlichen Test mit der unterschiedlichsten Hard- und Software hat sich relativ schnell gezeigt, dass die Kombination Linux/MPD (mehr Details gibt's hier) auf Intel-Atom basierten Systemen die besten Klangresultate erzielt – dies zudem noch bei geringem Stromverbrauch, lüfterlos (und damit geräuschlos) und das alles bei ausgezeichneter Stabilität.

Unser Favorit auf Hardwareseite sind eindeutig Intels Motherboard D525MW in Kombination mit Scorpio Blue Festplatten von Western Digital oder SSDs. Zusammen mit schönen Mini-ITX-Gehäusen welche über eine gute Spannungswandlung und lüfterlose Netzteile verfügen bildet dies die ideale Basis für einen Linux basierten USB-Musik-Server.

Linux/MPD (mit einem Realtime-Kernel) ist installiert, das BIOS für die störungsfreie Audiowiedergabe konfiguriert. HD-LED, Reset-Switch und andere nicht benötigte Features sind deaktiviert.

Der Betrieb erfolgt bei den Linux-Systemen komplett ohne Monitor und Tastatur:
- USB-Musik-Server an das LAN anschließen (kein WLAN!)
- DAC an USB-Musik-Server anschließen
- Musik über das heimische Netz auf den Musikserver kopieren (WAV, FLAC, AIFF, ALAC als auch MP3 und OGG-Vorbis)
- und remote per Tablet oder Smartphone bedienen

Bei einer Bestellung können Sie uns gerne den von Ihnen gewünschten Rechnernamen nennen (dieser taucht dann z.B. in Ihrer Smartphone-Remote-App auf) oder auch das von Ihnen gewünschte Keyboardlayout mitteilen (US / DE etc.) falls Sie später selbst Modifikationen am System vornehmen wollen.

Das Manual für die Inbetriebnahme der MPD-Linux-Server gibt es hier zum Download.


MA Recordings - HiRez creative acoustic music

Neu: USB Audio Realtime Server Nr. 10 im Rackmountgehäuse

Realtime Audio Server mit Debian Linux und mpd
mehr Bilder

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
2 TB SATA Festplatte (kann auf Anfrage auch gerne ohne Aufpreis gegen z.B. eine eigene SSD getauscht werden)

Gehäuse
Schickes Rackmount-Gehäuse mit unhörbarem Gehäuselüfter und gummierten Gerätefüßen, lüfterloses geregeltes Netzteil. Das Gehäuse hat einen kleinen Kratzer vorne.

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
575 EUR - Jetzt bestellen


USB Audio Realtime Server Nr. 9 mit 640 GB Festplatte - verkauft

Realtime Audio Server mit Debian Linux und mpd
mehr Bilder

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
3 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
640 GB SATA Festplatte (nahezu lautlos)

Gehäuse
Hochwertigem Metallgehäuse mit lüfterlosem externem Netzteil (Stecker geht schwergängig und nicht ganz rein, funktioniert aber)

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
330 EUR - Verkauft


USB Audio Realtime Server Nr. 8 mit 1 TB Festplatte - Verkauft

Realtime Audio Server mit Debian Linux und mpd
mehr Bilder

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
3 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
1 TB SATA Festplatte (nahezu lautlos)

Gehäuse
Metallgehäuse mit lüfterlosem externem Netzteil

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
380 EUR - Verkauft

Käufer-Feedback:
Ich möchte Ihnen mal ein kurzes Feedback geben: Die Musik ist einfach in Hires nur ein Traum, ich hab sie mit einem Bose Soundtouch und einem Bose QuietComfort 35 angehört, das macht echt Freude.


DIY USB Realtime Audio Server Kit mit 2 TB Festplatte und grafischem Frontend - Verkauft

DIY USB Audio Server Kit mit 2 TB und grafischem Frontend

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
2 TB SATA Festplatte (3,5", inkl. Dämmmaterial und SATA-Kabel)

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD), grafischer Desktop mit GMPC Client

Gehäuse
Es handelt sich hier um ein DoItYourself-Kit ohne Gehäuse und ohne Netzteil. Alle Komponenten sind fix und fertig vorkonfiguriert und müssen nur noch in ein Gehäuse eingebaut und die Fesplatte angeschlossen werden (das Festplattenkabel liegt bei). Der Arbeitsspeicher befindet sich bereits auf dem Motherboard, das Realtime Linux mit MPD und einer grafischen Benutzeroberfläche mit dem MPD-Client GMPC ist bereits auf der Festplatte installiert. Damit kann der Audio-Server sowohl Remote per App als auch mit Tastatur und Monitor betrieben werden.
Ein passende Gehäuse (Formfaktor Mini-ITX / HTPC mit 3,5" Einbaumöglichkeit für die Festplatte) sowie ein Netzteil sind nicht Bestandteil des Paketes und müssen separat gekauft werden.

Preis
350 EUR - Verkauft

Käufer-Feedback:
Ich habe mich gleich daran gemacht das Gerät einzubauen und es hat alles wunderbar funktioniert,mit dem Einbau. Der erste Hörtest war mehr als überzeugend .Es ist wunderbar ich hätte einen solchen Klang nicht erwartet. Einfach toll, vielen Dank.


USB Audio Server Nr. 7 - Verkauft

USB Audio Server 7 - Linux Realtime Kernel Dieser USB-Server ist ein absolutes Must Have - mit seinem schönen schwarze Metallgehäuse integiert er sich nahtlos in die High End Audio Anlage.

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
Western Digital WD10JPVT Blue 1TB (2,5''), 5400rpm, 8MB Cache, SATA 300

Gehäuse
Kleines Vollmetall Gehäuse, passiv belüftet

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
415 EUR - Verkauft

Käufer-Feedback:
Ich bin begeistert von diesem Audio-Server. Der Anschluss ans Heimnetzwerk und die Verbindung zum Tablet per App verliefen "erschreckend" problemlos. Für das, was er leistet, sieht er sehr bescheiden aus. Das wertige ITX-Gehäuse lässt ihn aufgrund der geringen Abmessungen optisch kaum in Erscheinung treten. Umso beeindruckender ist seine Leistung. Das Maschinchen verrichtet nun seit einigen Tagen auf eindrucksvolle Weise was es soll - es spielt Musik und das vom Feinsten. Egal, welches Genre - das Klangbild ist beeindruckend neutral und geschlossen, die Räumlichkeit faszinierend realistisch. Und dennoch bleiben Details deutlich hörbar. Dieser Server zeigt deutlich, dass ein gut durchdachtes Konzept bei weitem nicht teuer sein muss. Ich bedanke mich sehr für Ihre Arbeit.
Ansonsten habe ich mich gut eingearbeitet in die Bedienung der App. Es ist eine Wohltat, nun Musik hören zu können ohne den PC eingeschaltet zu haben. Vom klanglichen Niveau ganz abgesehen.


USB Audio Server Nr. 6 - Verkauft

Realtime Audio PC Extrem kompakter Realtime USB Audio PC mit phantastischem Klang.

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
Brandneue Western Digital 1 TB SATA Festplatte

Gehäuse
Kompaktes, kleines Gehäuse mit lüfterlosem externem Netzteil

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD).Auf Wunsch auch mit grafischem Frontend und GMPC

Preis
300 EUR - Verkauft

Käufer-Feedback:
Das Gerät ist gestern angekommen. Ich habe es direkt in Betrieb genommen und mit meiner Sammlung bestückt. Die Verbesserung zur Squeezebox Touch (betrieben mit Digital Ouput über USB) ist eindeutig: Mehr Punch, mehr Detail, mehr Verortung. In der Gesamtheit einfach ein Mehr Qualität.
Und für den Preis mehr als lohnenswert. Absolut empfehlenswert!!!


USB Audio Server Nr. 5 - Verkauft

USB Audio Server 7 - OS X 10.6.8 mit Core Audio Dieser USB-Server ist ein absolutes Must Have - mit seinem schönen schwarze Metallgehäuse integiert er sich nahtlos in die High End Audio Anlage.

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM / Hynix

Festplatte
Western Digital Purple 6 TB SATA Festplatte

Gehäuse
Angepasstes Rackmount Servergehäuse mit stabilisiertem und lüfterlosem 240V Server Netzteil

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
850 EUR - Verkauft

Käufer-Feedback:
Der Unterschied zwischen meinem Laptop (sehr hochwertig) mit JRiver und deinem Server mit MPD ist schon enorm. Über die ganze Frequenzbandbreite ist einfach mehr Information da, oder anders gesagt die Filter sind weg und das ist gut so!! Man kann sich das so vorstellen, dass man nicht nur einen Klangteppich hat sondern nun eben auch die einzelnen Instrumente besser hören und lokalisieren (räumliche Abbildung) kann. Durch den Wegfall der Filter (also ich denke dass es Filter bei JRiver sind) sind die Höhen glasklar präsent so dass ich endlich meine Boxen auf neutral stellen konnte, hier hatte ich etwas die Höhen angehoben. Wer natürlich eine Anlage hat welche eh schon sehr Hell klingt und nicht nachregeln kann, sollte vieleicht zuerst Probehören.
Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung!!


USB Audio Server Nr. 4 - Verkauft

Silver Server - Linux Realtime Kernel All Time Favorit: Intels Atom Mainboard D525MW mit einer fast lautlosen Festplatte und dem Realtime Linux Debian 7.8 mit MPD.

Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
2 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
Festplatte mit 320 GB

Gehäuse
lüfterloses Mini-ITX Gehäuse mit externem Netzteil

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
150 EUR - Verkauft


Käufer-Feedback:
Der Klang ist wirklich bitgenau und präzise, m.E. ohne „audiophile“ Zusatzprogrammierungen, wie sie über andere Geräte als werbewirksam und preisbegründend zu lesen sind.


USB Audio Server Nr. 3 - Verkauft

USB Audio Server 3
Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
Western Digital Scorpio Blue, 320 GB

Gehäuse
Inter-Tech E-i5 (Mini ITX), Netzteil extern

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
250 EUR Verkauft

Käufer-Feedback:
Insgesamt habe ich deutlich wahrnehmbare Verbesserungen wahrnehmen können. Auf allen drei Ebenen (Höhen/Mitten/Bass) erfahre ich mehr Durchzug und Durchschlagskraft. Ich vergleiche dies mal mit einer Erfahrung aus der Vergangenheit: Vor Jahren tauschte ich eine Lichterkette durch batteriebetriebene Lichter am Weihnachtsbaum aus. Die neuen Kerzen leuchteten stärker und erlaubten entsprechend einen tieferen Einblick in die Verästelungen des Baumes in die Tiefe hinein.
So war es auch bei Auftritt des Servers bei mir. Irgendwie hat man das Gefühl, dass Klangnuancen, die bisher gut hörbar waren, aber auch eher subtil im Hintergrund blieben, nun stärker in der Vordergrund rücken. So als wenn die Töne sich geradezu darum reißen, in den Vordergrund zu drängeln. Die Glöckchen oder Gitarrenseiten wirken etwas klarer in den Höhen, fast schon schnittig, aber nicht ins Scharfe abdriftend (zumindest bei mir); die Mitten geben die Stimmen einen Hauch durchzeichneter auf - Schwingungen und das Atmen machen jetzt eine Nuance noch mehr Spaß.
Der Bass puncht bei mir trocken- und wie. Insgesamt wage ich zu behaupten, dass im Vergleich das Notebook eher wie eine lahmere Ente auftrat, oder anders ausgedrückt: weniger selbstbewusst als der Server dies kann. Ich werde den Server als Tipp weiterempfehlen können.


USB Audio Server Nr. 2 - Verkauft

USB Audio Server 2
Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
OCZ SSD, 240 GB

Gehäuse
MS-Tech CI-57 (Mini-ITX), Netzteil extern

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
375 EUR Verkauft

Käufer-Feedback:
Es hat alles super geklappt. Der Musikserver läuft, die Bedienung übers Tablet ebenso. Alles Bestens. Den Server behalte ich doch, da ich ihn als Server für den Auralic nutze. Und das klingt wieder besser als ein NAS mit vielen anderen Services die parallel laufen..... Wow sag ich, probiere unbedingt aus...Es ist wie live.


USB Audio Server Nr. 1 - Verkauft

USB Audio Server 1
Motherboard & CPU
Intel D525MW, Intel ATOM CPU, lüfterlos

Arbeitsspeicher
4 GB DDR3 SO-DIMM

Festplatte
Western Digital Scorpio Blue, 320 GB

Gehäuse
Morex T3310 (Mini-ITX), Netzteil extern

Betriebssystem
Debian Linux 7.8 "Wheezy", Realtime Kernel, Music Player Daemon (MPD)

Preis
250 EUR Verkauft

Käufer-Feedback:
Der Rechner ist gut angekommen. Hab ihn angeschlossen und funktioniert sehr gut. Hab die Steuerung über MPoD wieder aktiviert und klappt einwandfrei. Die bereits gespeicherten Musikdateien lassen sich perfekt und in toller Qualität abspielen. Ich bin beeindruckt, wie sehr die bitgenaue Übergabe durch dieses System auf den DAC die Hörqualität verbessert. Die Wiedergabe ist schnell dynamisch und zugleich in den wichtigen Mitten frei und losgelöst und sehr echt. Hab große Hornlautsprecher (Hornfabrik Eder), deren Eigenschaften noch deutlich besser zur Geltung kommen. Macht richtig Spass.

Beachten Sie bitte die folgenden Bedingungen in Bezug auf das neue EU-Recht: Rücknahme oder Kaufpreisminderung ist ausgeschlossen. Das Versandrisiko geht zu Lasten des Käufers - Versandkosten sind vom Käufer zu tragen. Der Artikel wird "so wie er ist" von Privat verkauft, dies bedeutet dass Sie sich ausdrücklich damit einverstanden erklären, auf die Ihnen nach neuem EU-Recht gesetzlich zustehende Gewährleistung/Garantie bei Gebrauchtwaren völlig zu verzichten.



Native DSD - Direct Stream Digital



Primephonic - Klassische Musik in DSD, WAV und FLAC

High Definition Tape Transfers

Primephonic - Klassische Musik in DSD, WAV und FLAC

Neue HD Downloads bei HDtracks

High Definition Tape Transfers



Partner:
Home Cooking with Valves